Geringe Bodenansprüche

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Zitronenapfel

Herkunft: Zufallssämling aus Durham, England, um 1800, Verbreitung in Westeuropa

Geschmack: sauer, feinwürzige bis kräftige Säure, kaum süß

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Welschisner

Herkunft: wahrscheinlich durch die Grafen von Montfort aus Welschland/ Italien eigeführt

Geschmack: säuerlich, hervortretende Säure, wenig Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Weißer Wintertaffetapfel

Herkunft: ungewiss, sehr alte Sorte, um 1800 registriert

Geschmack: sauer, vorherrschende Säure und leichtes Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Weißer Astrachan

Herkunft: Südrussland, vor 1650

Geschmack: säuerlich, rosenapfelartig gewürzt, vorherrschende angenehme Säure bei geringem Zuckergehalt

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Weirouge

Herkunft: Zufallsprodukt, in Weihenstephan an der Technischen Universität München Institut für Obstbau

Geschmack: sauer, sauer und fade, sehr geringer Zuckeranteil

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Thurgauer Weinapfel

Herkunft: Zufallssämling, möglicherweise von "Fraurotacher" abstammend, schon 1860 im Mittelthurgau starkverbreitet

Geschmack: säuerlich, süßsäuerlich, leicht herb, mildes Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Stina Lohmann

Herkunft: alte Sorte, um 1800 als Zufallssämling in Kellinghusen in Schleswig-Holstein entstanden, eine Frau Namens Christina "Stina" Lohmann lebte in Kellinghusen, vom selbst gepflanzten Apfelbaum pflückte sie die Früchte und verteilte diese an Bedürftige und Kinder, Nach ihrem Tod wurde die Sorte nach ihr benannt; Apfel des Jahres 2009

Geschmack: säuerlich, süßsäuerlich, ausgewogenes Zucker-Säure-Verhältnis mit angenehmem Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Sternapi

Herkunft: ungewiss, stammt laut dem Pomologen Olivier de Serres (1539-1619) aus der Römerzeit; der Pomologe Jean Bauhin (1541-1613) bezeichnet die Sorte auch als "Pomum Pentagonum" (Fünfsternapfel); im 16. Jhd. war die Sorte in der Schweiz sehr verbreitet, verschwand dann fast völlig und wurde in den 70er Jhren wieder entdeckt

Geschmack: süß, wenig Inhalt, etwas weinig, süßlich

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Stahls Winterprinz

Herkunft: norddeutesche Lokalsorte

Geschmack: säuerlich, fruchtig gewürzt, süßsäuerlich

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Siebenschläfer

Herkunft: Niederlande

Geschmack: säuerlich, süß-säuerlich, etwas würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Schöner von Wiltshire

Herkunft: um 1880 aus Wiltshire, eine Grafschaft in Südengland

Geschmack: süß, angenehm süß, gering würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Schneiderapfel

Herkunft: Sorte stammt aus dem Kanton Zürich um 1746, wird seit rund 100 Jahren als Stammbildner verwendet

Geschmack: säuerlich, süß-säuerlich, mittlere Zucker-, Säure- und Aromastoffgehalte und ein ausgewogenes Zucker-Säure-Verhältnis

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Schicks Rheinischer Landapfel

Herkunft: spätestens Anfang 19. Jhd. entstanden, 1832 pomologische Erstbestimmung durch Diel, Name nach Baumzüchter Johannes Schick

Geschmack: säuerlich, kein ausgeprägtes Aroma, angenehmes Zucker-Säure-Verhältnis

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Santana

Herkunft: 1978 in der Versuchsstation Wageningen in den Niederlanden gezüchtet, Kreuzung aus "Elstar" und "Priscilla", Sortenschutz seit 1998

Geschmack: säuerlich, fruchtig-süßes Aroma, etwas hervortretende Säure

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Safranapfel

Herkunft: alte Sorte vor 1700 aus dem Westerzgebirge

Geschmack: säuerlich, leicht säuerlich mit leichter Würze

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Ruhm von Kirchwerder

Herkunft: Zufallssämling, in Kirchwerder bei Hamburg

Geschmack: säuerlich, fein säuerlich, schwach aromatisch, ohne besonderen Duft, erfrischend

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Roter Trierer

Herkunft: um 1886, vermutlich aus der Moselgegend

Geschmack: sauer, herber Geschmack, bei spätest möglicher Ernte würziger Geschmack

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Roter Hauptmann

Herkunft: ungewiss, eine alte deutsche Sorte

Geschmack: säuerlich, süß-säuerlich mit wenig parfümiertem Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Roter Ausbacher

Herkunft: ungewiss, verbreitete Regionalsorte aus der hessischen Röhn in der Gegend um Ausbach

Geschmack: säuerlich, schwach säuerlich, ohne hervortretendes Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Rote Walze

Herkunft: unbekannt, vermutlich alte deutsche Sorte

Geschmack: säuerlich, ohne Würze, vorherschend weinsäuerlich, ohne hervortretende Süße

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Riesenboiken

Herkunft:

unbekannt, die Sorte dürfte aus Deutschland, möglicherweise von der Niederelbe stammen, in Österreich vereinzelt, v.a. als Straßenbaumzu finden, nicht identisch mit dem Boikenapfel



Geschmack: säuerlich, mild säuerlich, wenig Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Riesenantonowka

Herkunft: Russland

Geschmack: süß, schwach gewürzt, weinig, wenig vorherrschend süß

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Rhode Island Greening

Herkunft: in der Nähe von Green’s End in Newport, Rhode Island, USA entstanden, 1650

Geschmack: süß, von schwachem, aber angenehmem Gewürz und milder Säure, zuckerreich

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Rheinisches Seidenhemdchen

Herkunft: unbekannt, bereits um 1900 aus dem Raum Aachen ins Bergische Land gekommen, heute in Teilen des Rheinlands vorkommend

Geschmack: säuerlich, mild süßsäuerlich, ohne ausgeprägtes Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Retina

Herkunft: aus 'Apollo' x schorfresistenter Zuchtstamm/Vf im Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz, seit 1991 im Handel

Geschmack: säuerlich, angenehm süßsäuerlich, aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Renora

Herkunft: aus 'Clivia' x schorfresistentem Zuchtstamm/Vf im Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz

Geschmack: säuerlich, süßsäuerlich mit mildem Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Relinda

Herkunft: aus 'Undine' x schorfresistenter Zuchtstamm/Vf im Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz

Geschmack: säuerlich, säuerlich betont, im vollreifen Zustand hoher Säure- und Zuckergehalt, fruchtiges Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Releika

Herkunft: aus 'Clivia' x schorfresistenter Zuchtstamm/Vf im Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz, seit 1995 im Handel

Geschmack: süß, süß mit wenig Säure und kräfig, fruchtigem Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Rekarda

Herkunft: Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz; Züchter C. Fischer; Kreuzung aus "Golden Delicious" und "Remo"; Sortenschutz seit 2006

Geschmack: säuerlich, säurebetonter Geschmack

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Reka

Herkunft: aus 'James Grieve' x schorfresistenter Zuchtstamm/Vr im Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz

Geschmack: säuerlich, ausgeglichen süßsäuerlich, leicht aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Reglindis

Herkunft: 1967, aus 'James Grieve' x F2-Nachkomme von 'Antonowka' im Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz, seit 1990 im Handel

Geschmack: süß, säuerlich süß mit angenehmem Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Regine

Herkunft: aus 'Cox Orange (frei abgeblüht)' x schorfresistenter Zuchtstamm/Vf im Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz, seit 1997 im Handel

Geschmack: säuerlich, säuerlichsüß und sehr aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Regia

Herkunft: aus 'Clivia' x BX44,9 im Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz, seit 2000 besteht Sortenschutz

Geschmack: süß, süß mit dezenter Säure, typisches Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Reders Goldrenette

Herkunft:

neuere deutsche Züchtung, erstmals in den pomologischen Monatsheften von 1885 beschreiben



Geschmack: süß, süßweinig, etwas gewürzt, etwas vorherrschender Zucker bei mittlerem Säuregehalt, leicht aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Recolor

Herkunft: Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz; Züchter C. Fischer; Kreuzung aus "Regine" und "Reglindis", Sortenschutz seit 2006

Geschmack: süß, ausgeglichener, feiner Geschmack, süßlich

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Reanda

Herkunft: Kreuzung aus 'Clivia' x F3 Nachkomme von Malus Floribunda, im Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz, seit 1993 im Handel

Geschmack: säuerlich, angenehm süß-säuerlich und aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Porzenapfel

Herkunft: Zufallssämling aus dem Kreis Trier, Deutschland, etwa seit 1920 bekannt, Verbreitung im Saar- und Moselraum, bis Luxemburg

Geschmack: säuerlich, herbsäuerlich bei hohem Zuckergehalt und würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Pisaxa

Herkunft: 1984 Dresden-Pillnitz im Institut für Sortenzüchtung aus Kreuzung von ("Alkmene" und "Undine") und "Pinova" gezüchtet

Geschmack: säuerlich, kräftig aromatischer Geschmack, ausgeglichen bis fein säuerlich, bei Lagerung steigt Zuckergehalt weiter an

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Pingo

Herkunft: Kreuzung aus 'Idared' und 'Bancroft'; Julius Kühn-Insitut Dresden-Pillnitz, Züchter: C. Fischer, J. Schmadlak, H. Murawski; Sortenschutz seit 1999

Geschmack: säuerlich, süß-säuerliches, intensiv fruchtiges Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Pilot

Herkunft: 1962 aus 'Clivia' x 'Undine' im Institut für Obstforschung Dresden-Pillnitz, seit 1988 im Handel

Geschmack: säuerlich, kräftig süß-säuerlich, mit aromatischem Duft

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Pilana

Herkunft: Dresden-Pillnitzer Züchtung, Züchter: C. Fischer, P. Haugk Kreuzung aus "Pirella" und "Idared", Sortenschutz seit 2006

Geschmack: säuerlich, ausgeglichener bis fein säuerlicher Geschmack, aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Pikosa

Herkunft: robuste aber nicht resistente Züchtung der Forschungsanstalt Dresden-Pillnitz, vorgestellt 2004 am Eucarpia Symposium, Kreuzung aus "Pirella" und "Idared"

Geschmack: süß, ausgeglichener bis leicht süßlicher Geschmack, mild, aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Pikkolo

Herkunft: Züchtung aus 'Clivia' x 'Auralia' (Dresden-Pillnitz); seit 1993 im Handel

Geschmack: süß, süss mit schwacher Säure, mit sortentypischem Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Piflora

Herkunft: aus 'Idared' x 'Golden Delicious', Institut für Obstzüchtung Dresden-Pillnitz, Züchter: C. Fischer, J.Schmadlak, H. Murawski; Sortenschutz seit 1999

Geschmack: säuerlich, kräftig säuerlich-süß, ausgewogen aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Pfirsichroter Sommerapfel

Herkunft: stammt angeblich aus Frankreich oder aus Thüringen

Geschmack: säuerlich, angenehm mild säuerlich und wenig süß, rosenartig gewürzt

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Peasgoods Sondersgleichen

Herkunft: England

Geschmack: säuerlich, angenehm süß-säuerlich, würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Oberländer Himbeerapfel

Herkunft: stammt wahrscheinlich aus Oberschwaben in Baden-Württemberg; bereits 1883 erste Beschreibungen

Geschmack: süß, feiner, zimtartig gewürzter, himbeerartiger Zuckergeschmack

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Nelkenapfel

Herkunft: unbekannt, Zufallssämling, in einem Garten in Cornwall, regional im nördlichen Westfalen verbreitet

Geschmack: säuerlich,süß, eher mäßig, calvillartig gewürzt, mildweinig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Mutterapfel

Herkunft: Deutschland

Geschmack: süß, vorwiegend süß mit milder Säure

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Mutsu

Herkunft: Japan, um 1930, aus Kreuzung von "Golden Delicous" und "Indo" hevorgekommen

Geschmack: säuerlich, süßfruchtig, schwaches Aroma, nach Überlagerung rasch Gärgeschmack

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Müschens Rosenapfel

Herkunft: Mecklenburg vor 1830

Geschmack: säuerlich, pikanter süßweiniger, erdbeerartiger Geschmack

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Moringer Rosenapfel

Herkunft: ungewiss, Mutterstamm wurde 1857 vom Oberamtsrichter v. Hinüber in Moringen entdeckt

Geschmack: süß, rosenartig gewürzt, süßweinig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Martini

Herkunft: Deutschland, Elbdeich (Kollmar-Schleuse), wahrscheinlich Sämling von "Edelborsdorfer" und "Prinzenapfel", ca. 18. Jahrhundert

Geschmack: säuerlich, angenehm weinsäuerlich, fein gewürzt, erfrischend

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Malus sieversii

Herkunft: Ur-Apfel, Zentralasien, das Verbreitungsgebiet erstreckt sich vom südlichen Kasachstan über Kirgisistan und Tadschikistan bis in die chinesische Provinz Xinjiang, erstmals 1833 von Carl Friedrich von Ledebour, einem Naturforscher beschrieben, der ihn im Altai-Gebirge entdeckte; man geht davon aus, dass der Kulturapfel (Malus domestica) direkt vom Asiatischen Wildapfel - ggf. mit Einkreuzung des Kaukasusapfels (Malus orientalis) abstammt

Geschmack: sauer,süß, unterschiedlich und reicht von sauer bis süß

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Macoun

Herkunft: USA, Kreuzung aus "McIntosh" und "Jersey Black"

Geschmack: süß, vorwiegend süß, aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Lord Suffield

Herkunft: um 1820 aus Manchester / England

Geschmack: säuerlich, etwas säuerlich ohne Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Lohrer Rambur

Herkunft: unbekannt, vermutlich Gebietssorte um Lohr am oberen Main, auch in der Region um Schwaikheim am Neckar ist die Sorte verbreitet

Geschmack: säuerlich, ohne markantes Aroma, hoher Säuregehalt

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Lodi

Herkunft: 1911 in USA

Geschmack: säuerlich, etwas weniger Säure als 'Klarapfel'

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Laxton

Herkunft: 1897 in Bedford / England aus einer Kreuzung von "Wyken Pippin " und "Cox Orange" entstanden

Geschmack: säuerlich, süß-säuerlich, aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Langer Grüner Gulderling

Herkunft: sehr alte in Bauerngärten verbreitete Sorte

Geschmack: säuerlich, weinsäuerlich, schwach gewürzt ohne viel Eigengeschmack

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Landsberger Renette

Herkunft: Mitte des 19. Jahrhunderts aus Landsberg an der Warthe / Deutschland

Geschmack: säuerlich, mild säuerlich mit feinem zarten Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Königinapfel

Herkunft: 1800 nahe London entdeckt

Geschmack: säuerlich, angenehm süß-säuerlich, aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Klarapfel

Herkunft: Riga (Lettland) aus der Gärtnerei Wagner; 1852 nach Frankreich geliefert und von dort über die Baumschule Leroy in Europa verbreitet; in Rheinland-Pfalz ist die Sorte seit 1844 verzeichnet und auch heute noch recht verbreitet anzutreffen

Geschmack: säuerlich, mild

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Kaiser Wilhelm

Herkunft: 1864 aus Witzhelden / Kreis Solingen

Geschmack: säuerlich, säuerlich, schwach aromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Kaiser Alexander

Herkunft: aus der Ukraine, seit 1820 in Deutschland verbreitet

Geschmack: süß, angenehm süßlich, gering würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Josef Musch

Herkunft: ungewiss, wahrscheinlich aus Belgien, seit 1875 verbreitet

Geschmack: säuerlich, weinsäuerlich, ohne großes Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Jakob Lebel

Herkunft: um 1825 aus Frankreich

Geschmack: säuerlich, schwach aromatisch, säuerlich

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Ilzer Rosenapfel

Herkunft: Sorte stammt aus der Oststeiermark, wo sie in den Ilzer Bergen entstanden sein soll

Geschmack: süß, süß-säuerlich und angenehm gewürzt

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Himbeerapfel von Holovousy

Herkunft: 18. Jahrhundert aus Tschechien

Geschmack: süß, süß, himbeerartiger Geschmack

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Hildesheimer Goldrenette

Herkunft: unbekannt, wahrscheinlich Lokalsorte aus Hannover

Geschmack: säuerlich, angenehm säuerlich, würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Hibernal

Herkunft: Zufallssämling aus Rußland

Geschmack: sauer, wenig Aroma, sauer im Geschmack

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Heuchelheimer Schneeapfel

Herkunft: ungewiss, 19. Jhd., Zufallssämling aus Heuchelheim bei Gießen, Namen hat sie aufgrund des schneeweißen Fruchtfleisches, welches nicht braun anläuft

Geschmack: säuerlich, feines Aroma, zimtartiger Geschmack, ausgewogenes Zucker-Säure-Verhältnis

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Hesslacher Gereutapfel

Herkunft: um 1830 in Stuttgart-Heslach, Baden-Württemberg in Gewann Neugereuth als Typ von 'Luikenapfel' entstanden

Geschmack: süß, fein säuerlich

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Helios

Herkunft: Müncheberger Züchtung, aus den Samen von "Geheimrat Dr. Oldenburg" gewonnen

Geschmack: süß, harmonisch mildsüß, feinaromatisch

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Hauxapfel

Herkunft: um 1920 als Sämling von 'Roter Trierer Weinapfel' vom Baumwart Haux bei Göppingen (Württemberg) gefunden

Geschmack: sauer, starke Säure, kaum Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Harberts Renette

Herkunft: um 1800 aus Westfalen

Geschmack: säuerlich, erfrischend süß-säuerlich, würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Grüner Stettiner

Herkunft: ungewiss, soll aber schon um 1700 bekannt gewesen sein

Geschmack: säuerlich, angenehme Säure, kaum Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Grüner Himbacher

Herkunft: wurde im Jahre 1890 von einem Herrn Adam Frank, Himbach / Kreis Büdingen in Hessen gefunden

Geschmack: säuerlich, säuerlich, auf Lager milder werdend

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Großherzog Friedrich von Baden

Herkunft: Baden Würtemberg

Geschmack: säuerlich, säuerlich, gering würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Großer Rheinischer Bohnapfel

Herkunft: Zufallssämling, zwischen 1750 und 1800 im Neuwieder Becken am Niederrhein entdeckt

Geschmack: säuerlich, vorwiegend säuerlich, schwach süß, ohne hervortretendes Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Glogierowka

Herkunft: ungewiss, vermutlich im Baltikum

Geschmack: süß, süßweiniger Geschmack mit leichtem Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Gehrers Rambour

Herkunft: Zufallssämling, 1885 im Kreis Göppingen (Württemberg) entstanden
Muttersorte vermutlich "Roter Trierer Weinapfel"

Geschmack: sauer, hoher Säuregehalt, gut ausgereift sogar leicht süßlich-säuerlich mit schwachem Aroma, erfrischend, in höheren Lage zu sauer

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Geflammter Kardinal

Herkunft: sehr alte in Norddeutschland entstandene Sorte, Zufallssämling; bereits 1805 beschrieben

Geschmack: säuerlich, saftig und erfrischend

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Fraas Sommerkalvill

Herkunft: Zufallssämling, von Dekan Fraas in Balingen (Baden-Württemberg) gefunden, 1850 erstmals beschrieben, heute noch vereinzelt in Süddeutschland zu finden

Geschmack: süß, angenehm, weinsäuerlich gewürzt

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Fey’s Rekord

Herkunft: Findling der Firma Christian Fey, Baumschule in Meckenheim bei Bonn aus dem Jahre 1935; Sorte gehört zur Familie der Taubenäpfel

Geschmack: säuerlich, weinartig, säuerlich- süß, angenehm harmonisch, leicht gewürzt

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Fettapfel

Herkunft: Norddeutschland, vor 1900

Geschmack: säuerlich, säuerlich süß

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Erbachhofer Mostapfel

Herkunft: stammt aus dem Sauerland und wurde von der Baumschule Fey 1925 in den Handel gebracht

Geschmack: säuerlich, säuerlich mit würzigem Geschmack

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Engelsberger Renette

Herkunft: als Zufallssämling in Baden Württemberg gefunden

Geschmack: säuerlich, ausgeglichen säuerlich

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Dülmener Rosenapfel

Herkunft: Sämling von "Gravensteiner", um 1870 in Dülmen (Westfalen) entdeckt

Geschmack: säuerlich,süß, fein aromatisch, saftig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Dean's Küchenapfel

Herkunft: Findling um 1870 aus England

Geschmack: säuerlich, ohne Würze, stark weinsäuerlich mit wenig Zuckergehalt

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Creo

Herkunft: 1880, Kreuzung aus "Peter Mathias" und "Kaiser Alexander"

Geschmack: säuerlich, mild-säuerlich, leicht gewürzt, ohne hervortretendes Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Charlamowsky

Herkunft: Rußland

Geschmack: sauer, weinsäuerlich bis sauer

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Cellini

Herkunft: sehr alte Sorte, wahrscheinlich aus England um 1850

Geschmack: säuerlich, säuerlich, deutlicher Duft

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Boskoop

Herkunft: ungewiß, bei Montfort entdeckt (Niederlande)

Geschmack: sauer, weinsäuerlich, sehr würzig, manchmal zu sauer

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Boikenapfel

Herkunft: alte Sorte aus Bremen, Zufallssämling, 1828 erstmals von Magister Schröder aus Hamburg beschrieben

Geschmack: säuerlich, angenehm säuerlich mit feinem Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Bohnapfel

Herkunft: alte Sorte aus dem Rheingebiet, wurde zwischen 1750 und 1800 im Neuwieder Becken am Mittelrhein entdeckt, Zufallssämling

Geschmack: säuerlich, mild süßsäuerlich, schwach würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Bischofshut

Herkunft: bereits vor 1900 bekannt

Geschmack: säuerlich, angenehm mild säuerlich, gering würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Biesterfelder Renette

Herkunft: Anfang des 20. Jahrhunderts auf dem Schloß Biesterfeld entstanden

Geschmack: säuerlich, harmonisch feinsäuerlich, saftig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Berleis

Herkunft: 1991, Kreuzung aus "Roter Berlepsch" und "Roter Eiser" im Lehrgarten am Narbonner Ring in Weilheim i. Obb. entstanden, Sortenschutz seit 2. Dez. 2008, Züchter Mathias Markl

Geschmack: süß, aromatisch süßlich, kräftiges Aroma, Geschmack ähnlich "Roter Eiser"

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Bellida

Herkunft: P.R.I. Wageningen, Niederlande; Kreuzung aus "Idared" und "Elstar"

Geschmack: süß, süß

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Baumann

Herkunft: etwa um 1800 von Jean-Baptiste van Mons in Löwen, Belgien als Sämling aufgefunden und nach Baumschuenbesitzern Gbr. Baumann benannt; weitverbreitete Sorte; 1874 wurde Baumanns Renette vom deutschen Pomologenverein in Trier zum Anbau empfohlen

Geschmack: säuerlich, angenehm würzig, mild säuerlich, leichtes Aroma

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Batullenapfel

Herkunft: ungewiss, alte Sorte verbreitet in Rumänien und im Elsass; kam als Folge der Aussiedlung der Siebenbürger Sachsen in den 1970 Jahren aus Rumänien nach Deutschland

Geschmack: süß, weiniger, süßer Geschmack, mitunter auch etwas herb, Säure verliert sich mit der Lagerung

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Arbat

Herkunft: Russland, in Deutschland eingeführt durch die Obstbaumschule Krämer, Detmold

Geschmack: säuerlich, saftig, ausgewogen, fein säuerlich

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Antonowka

Herkunft: sehr alte Sorte aus Osteuropa, 1826 durch Justizrat Possart von Rußland nach Deutschland gebracht; zählt in Russland zu den meistverbreiteten Sorten

Geschmack: säuerlich, angenehm süßsäuerlich, schwach würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Altmärker Goldrenette

Herkunft: Lokalsorte aus der Altmark

Geschmack: säuerlich, süßsäuerlich, fein würzig

XDetails zum Apfel (für mehr Details auf den Eintrag klicken)

Name: Akane

Herkunft: 1937 aus "Jonathan" x "Worcester Parmäne" von der Versuchsstation Morioka in Japan gezüchtet; um 1970 in Europa in den Handel gebracht

Geschmack: süß, feiner Geschmack, saftig

 Apfelsorten mit geringen Bodenansprüchen

Suche nach Apfelnamen

Apfelname sort downsort upweitere NamenVerwendung sort downsort up
ZitronenapfelWinterzitronenapfel, Citron d'Hiver, Königsrenette, Reinette du Roi, Silberpepping, Gelber Edelapfel, Gelber Scheibenapfel, Glasrenette, WachsapfelTafelapfel / Küchenapfel
WelschisnerBöhmischer Brünnerling, Welsch-IsnyerWirtschaftsapfel
Weißer WintertaffetapfelWeißer Taffetapfel, Wachsapfel, Wachsrenette, Glasapfel, Spiegelapfel, Weissapfel, KarthäuserWirtschaftsapfel
Weißer AstrachanAstracan Blanch, Astrakanischer Sommerapfel,Beloborodowa, Blanche Geleé, Cicad Apfel, Eisapfel, Grüner Livländer Sommerapfel, Konstantinopelapfel, Pyrus Astracanica,Russischer Eisapfel, Russian Ice Apple, Taffitai, Transparent AppleTafelapfel / Küchenapfel,Universal,Wirtschaftsapfel
WeirougeWirtschaftsapfel
Thurgauer WeinapfelVineuse de Thurgovie, Kleiner WeinapfelWirtschaftsapfel
Stina LohmannLohmannTafelapfel / Küchenapfel,Wirtschaftsapfel
SternapiApi Etoile, Sternapfel, Pfaffenkappel, Api Etoilée, Pomme EtoileeWirtschaftsapfel
Stahls WinterprinzWaddewarder Winterprinz, Winterprinzenapfel, WinterprinzTafelapfel / Küchenapfel
SiebenschläferRoter BellefleurUniversal
Schöner von WiltshireWiltshireTafelapfel / Küchenapfel
SchneiderapfelAlbisser, Grünacher, Schnyderapfel, Streifacher, Welscher GrünacherUniversal
Schicks Rheinischer LandapfelSchick Johannes, Landapfel, Rheinischer landapfelWirtschaftsapfel
SantanaTafelapfel / Küchenapfel
SafranapfelPomme SafranéeTafelapfel / Küchenapfel
Ruhm von KirchwerderRöthaer Prachtapfel, Johannsens Roter HerbstapfelTafelapfel / Küchenapfel
Roter TriererRoter Trierer Weinapfel, TrankapfelWirtschaftsapfel
Roter HauptmannHauptmannsapfel, Roter WeihnachtsapffelTafelapfel / Küchenapfel
Roter AusbacherRotapfel, Ausbacher RoterWirtschaftsapfel
Rote WalzeWirtschaftsapfel
RiesenboikenWirtschaftsapfel
RiesenantonowkaTafelapfel / Küchenapfel
Rhode Island GreeningIslands's Grünling, Seeländer Reinette, Green Newton PippinTafelapfel / Küchenapfel
Rheinisches SeidenhemdchenWirtschaftsapfel
RetinaTafelapfel / Küchenapfel
RenoraTafelapfel / Küchenapfel
RelindaWirtschaftsapfel
ReleikaTafelapfel / Küchenapfel
RekardaTafelapfel / Küchenapfel
RekaTafelapfel / Küchenapfel
ReglindisTafelapfel / Küchenapfel,Universal,Wirtschaftsapfel
RegineTafelapfel / Küchenapfel
RegiaTafelapfel / Küchenapfel
Reders GoldrenetteReeders GoldrenetteTafelapfel / Küchenapfel
RecolorTafelapfel / Küchenapfel,Wirtschaftsapfel
ReandaUniversal
PorzenapfelWirtschaftsapfel
PisaxaTafelapfel / Küchenapfel
PingoTafelapfel / Küchenapfel
PilotUniversal
PilanaTafelapfel / Küchenapfel,Universal,Wirtschaftsapfel
PikosaTafelapfel / Küchenapfel
PikkoloTafelapfel / Küchenapfel
PifloraPittyTafelapfel / Küchenapfel
Pfirsichroter SommerapfelJenaer RosenapfelTafelapfel / Küchenapfel
Peasgoods SondersgleichenPeasgoods NonsuchTafelapfel / Küchenapfel
Oberländer HimbeerapfelRoter Winter- Himbeerapfel, Hansenapfel, Himbeerapfel, ErdbeerapfelTafelapfel / Küchenapfel,Universal
NelkenapfelCornwalliser Nelkenapfel, Cornish Gilliflower, Cornish Gillyflower, Red Gilliflower, Calville d' AngleterreWirtschaftsapfel
MutterapfelAmerican Mother, Bananenapfel, Lavanttaler Bananenapfel, The MotherTafelapfel / Küchenapfel
MutsuCrispinTafelapfel / Küchenapfel
Müschens RosenapfelRosenapfel, Rabau D'Eté, Sommer-Rabau, Weißer SommerrabauUniversal
Moringer RosenapfelMoringer PrachtkalvillTafelapfel / Küchenapfel
MartiniGroßherzogsliebling, Martini-ApfelTafelapfel / Küchenapfel
Malus sieversiiAsiatischer Wildapfel, Urapfel
MacounTafelapfel / Küchenapfel
Lord SuffieldTafelapfel / Küchenapfel
Lohrer RamburSchwaikheimer Rambur, Sternwirtsapfel, Klosterrambur, Krumme Lore, Gestreifter Römerapfel, Pommerscher KrummstielWirtschaftsapfel
LodiTafelapfel / Küchenapfel
LaxtonLaxton SuperbUniversal
Langer Grüner GulderlingGrönartiger Gulderling, Lauchsen-Apfel, Weinapfel, Fässles Apfel, Gulderling Long VertTafelapfel / Küchenapfel,Wirtschaftsapfel
Landsberger RenetteUniversal
KöniginapfelThe QueenTafelapfel / Küchenapfel
KlarapfelWeißer Klarapfel, Jakobiapfel, Kornapfel, Weizenapfel, Haferapfel, Ährenapfel, Johannisapfel, Augustapfel, Sommerscheibe, JörgapfelTafelapfel / Küchenapfel
Kaiser WilhelmWilhelmapfelUniversal
Kaiser AlexanderGrand Alexandre, AleksanderapfelTafelapfel / Küchenapfel
Josef MuschWirtschaftsapfel
Jakob LebelUniversal
Ilzer RosenapfelIlzer Weinler
Himbeerapfel von HolovousyTafelapfel / Küchenapfel
Hildesheimer GoldrenetteChrists GoldrenetteTafelapfel / Küchenapfel
HibernalTafelapfel / Küchenapfel,Wirtschaftsapfel
Heuchelheimer SchneeapfelHaltbarer Schneeapfel, Pomme Fameuse, Snow AppleUniversal
Hesslacher GereutapfelUniversal
HeliosUniversal
HauxapfelHaux, Haux' ApfelWirtschaftsapfel
Harberts RenetteGoldrenette, Königsapfel, ImmapfelTafelapfel / Küchenapfel
Grüner StettinerGrüner WinterstettinerWirtschaftsapfel
Grüner HimbacherGrünapfel, Himbacher GrünerWirtschaftsapfel
Großherzog Friedrich von BadenTafelapfel / Küchenapfel
Großer Rheinischer BohnapfelBohnapfelWirtschaftsapfel
GlogierowkaLitauer Pepping, Rigaer TaubenapfelWirtschaftsapfel
Gehrers RambourTafelapfel / Küchenapfel,Universal,Wirtschaftsapfel
Geflammter KardinalBischofsmütze, Dickapfel, Falscher Gravensteiner, Geflammter Weißer Kardinal, Kaiserapfel, Lorenziapfel, Straßburger, Strudelapfel, BischofshutUniversal
Fraas SommerkalvillFraas Weißer Sommerkalvill, SommerkalvillTafelapfel / Küchenapfel,Universal,Wirtschaftsapfel
Fey’s RekordTafelapfel / Küchenapfel,Universal,Wirtschaftsapfel
FettapfelWirtschaftsapfel
Erbachhofer MostapfelErbachhofer, Erbachhofer WeinapfelWirtschaftsapfel
Engelsberger RenetteEngelsbergerWirtschaftsapfel
Dülmener RosenapfelDülmener Rose, Dülmener Herbstrosenapfel, Dülmener HerbstapfelUniversal,Wirtschaftsapfel
Dean's KüchenapfelDean's CodlinUniversal,Wirtschaftsapfel
CreoTafelapfel / Küchenapfel,Wirtschaftsapfel
CharlamowskyBorowitsky, Augustapfel, Herzögin von Oldenburg, ErnteapfelUniversal
CelliniTafelapfel / Küchenapfel,Universal,Wirtschaftsapfel
BoskoopSchöner von Boskoop, Reinette von MontfortTafelapfel / Küchenapfel
BoikenapfelBoiken, KrautsanderUniversal
BohnapfelRheinischer BohnapfelUniversal
BischofshutTafelapfel / Küchenapfel
Biesterfelder RenetteBiesterfelder ReinetteTafelapfel / Küchenapfel
BerleisRoter WeilheimerTafelapfel / Küchenapfel,Universal,Wirtschaftsapfel
BellidaUniversal
BaumannBaumanns Renette, Reinette Baumann, (Baumanns) Rote WinterrenetteUniversal
BatullenapfelBatul, Baut, Batullen, Batull, Pomme Batullen, Pomme de TranssylvanienWirtschaftsapfel
ArbatTafelapfel / Küchenapfel
AntonowkaPossarts NaliviaTafelapfel / Küchenapfel,Universal,Wirtschaftsapfel
Altmärker GoldrenetteAltmärker RenetteTafelapfel / Küchenapfel
AkanePrime Rouge, Primrouge, Red Prime, Tokyo RoseUniversal
Custom Tables Plugin 05a1a29bdcae7b12229e651a9fd48b11

 

Comments are closed.