Adersleber Kalvill

Artikelnummer: 56dc3cc6a69d Kategorie:

Beschreibung

Allgemeine Informationen
Name: Adersleber Kalvill
alternative Namen: Adersleber, Amtsrat Meyer
Herkunft: um 1830, Sämling von „Weißer Winterkalvill“ x „Gravensteiner“ im Klostergut Adersleben bei Halberstadt/Sachsen-Anhalt; soll erste gezielte Kreuzung auf deutschem Boden sein

Informationen zur Frucht
Verwendung: Tafelapfel / Küchenapfel, Wirtschaftsapfel / vorwiegend für Frischverzehr, aber auch Wirtschafts- und Mostapfel
Geschmack: süß / fein gewürzt, süßweinig, gutes Aroma
Frucht: groß, auf stark wachsenden Bäumen mittelgroß; flachkugelig, kalvillartig gerippt
Farbe: mattgelb, sonnenseits verwaschen rötlich, dunkle Schalenpunkte
Schale: glatt, druckempfindlich, leichter Duft
Fruchtfleisch: fein, gegen Lagerende mürbe, grünlichweiß, sehr saftig
Reife: Winterapfel
Pflückreife: je nach Lage ab Mitte September
Genuss: bis Ende März bei 3°C Lagerung

Standortbedingungen
Boden: mittel / bevorzugt nährstoffreiche Böden, aber auch leichtere Böden möglich, keine trockenen Böden
Höhenlage: für Höhenlage geeignet
Klima: bis in windgeschützte mittlere Höhenlagen

Krankheiten und Baum
Krankheiten: stark anfällig für Feuerbrand, auf schlechten Böden und anhaltender Wärme Mehltaugefahr, anfällig für Schorf und Krebs, empfindlich für Kupfermittel
Baum: flachrunde, sparrige Krone; lange, später hängende Fruchtruten; von Jugend an kräftiger Wuchs; bei anhaltender Trockenheit vorzeitiger Laubfall und schwaches Triebwachstum; Blüte mittelfrüh; schlechter Pollenspender; gut für Streuobstanbau

Eigenschaften

Geschmack

süß

Reife

Winterapfel

Verwendung

Tafelapfel / Küchenapfel, Wirtschaftsapfel

Bodenqualität

mittel

Höhenlage

geeignet