Rheinisches Seidenhemdchen

Artikelnummer: fcebd94a4dc6 Kategorie:

Beschreibung

Allgemeine Informationen
Name: Rheinisches Seidenhemdchen
alternative Namen:
Herkunft: unbekannt, bereits um 1900 aus dem Raum Aachen ins Bergische Land gekommen, heute in Teilen des Rheinlands vorkommend

Informationen zur Frucht
Verwendung: Wirtschaftsapfel / Most
Geschmack: säuerlich / mild süßsäuerlich, ohne ausgeprägtes Aroma
Frucht: mittelgroß, typisch kegelförmig, spitzkegelförmig, zum Kelch deutlich verjüngt
Farbe: Deckfarbe kräftig rot, teils bräunlichrot, marmoriert bis flächig verwaschen streifig, Schalenpunkte klein, berostet oder hell
Schale:
Fruchtfleisch: grüngelblichweiß, mittelfeinzellig bis etwas grobzellig, anfangs fest und knackend,  zum November/Dezember hin mürbe werdend, gering verbräunend
Reife: Winterapfel
Pflückreife: Anfang bis Mitte Oktober
Genuss: bis etwa Januar

Standortbedingungen
Boden: gering / wenig Ansprüche
Höhenlage: für Höhenlage geeignet
Klima: gute Frosthärte / wenig Ansprüche, gedeiht auch noch in höheren Lagen bis über 400 m

Krankheiten und Baum
Krankheiten: Alternanz, widerstandsfähig gegen Schorf, Mehltau und Obstbaumkrebs
Baum: in der Jugend mittelstark wachsend und dünntriebig, bildet später große, hochkugelige oder hoch pyramidale Krone mit steilen Leitästen, dichte feine Verzweigung, überhängende Fruchtäste, Ertrag reich tragend, Blüte mittelfrüh

Eigenschaften

Geschmack

säuerlich

Reife

Winterapfel

Verwendung

Wirtschaftsapfel

Bodenqualität

gering

Höhenlage

geeignet

Frosthärte

gut